Sarajishvili

Sarajishvili

Sarajishvili

Im Jahre 1884 gründete David Sarajishvili das heutige Traditionsunternehmen Sarajishvili in Tbilisi, der Hauptstadt von Georgien. Die ersten Erzeugnisse kamen im Jahre 1887 auf den Markt.

Sarajishvili entwickelte sich rasch zu einem der führenden Spirituosenhersteller  im Russischen Reich und war bald auch in den Metropolen Europas vertreten.

In den Jahren 1889-1912 wurden Sarajishvili Brandys Goldmedaillen auf internationalen Ausstellungen in Paris, Chicago, Brüssel und einigen anderen Städten verliehen. Im Jahr 1913 wurde Sarajishvili mit der Ernennung zum Hoflieferanten des russischen Zaren geehrt.

Im Laufe der Jahrzehnte durchlebte das Unternehmen Sarajishvili auch Rückschläge: Kriege, Zerstörung, Revolutionen bis hin zu gesetzlichen Einschränkungen der Produktion.

Im Jahr 1954 wurden die Aktivitäten und Ressourcen der Gesellschaft am heutigen Standort in Tiflis zusammengeführt.

Während der Sowjetzeit waren die Erzeugnisse von Sarajishvili auf dem Markt innerhalb der sowjetischen Grenzen beschränkt. Der Name des Unternehmens war geändert worden und einige  Jahrzehnte „Tbilisi Brandy Fabrik“ benannt. Allerdings wurde die Entwicklungsgeschwindigkeit nicht verringert. Die Kreationen von einzigartigen Spirituosen, Produkte höchster Qualität in Anlehnung an die Traditionen von Sarajishvili - das ist der größte Dienst, der Menschen, die in verschiedenen Zeiträumen für das Unternehmen tätig waren.

Ab 1994 wurde das Unternehmen reprivatisiert und auf Initiative des neuen Eigentümers wurde der Name Sarajishvili wurde an die Gesellschaft zurückgegeben.

JSC Sarajishvili pflegt heute die von David Sarajishvili entwickelte Unternehmenskultur.